TRB Reloaded! Splitthallen-Nachlese

Kleines Jubiläum:
Vor 15 Jahren fand die erste Splitthallensession statt!

Damals war ursprünglich eine simple “Party” mit Konservenmusik geplant – das Jucken in den Fingern war aber stärker als die Vernunft: 45 Minuten Livemusik, mehr schlecht als recht dargeboten, wurden auch noch zu Gehör gebracht. Von 2002 bis 2009 luden die Burgers dann jährlich in die Splitthalle ein, was einen gewissen “Abnutzungseffekt” zur Folge hatte.
Seitdem hat sich ein Vierjahres-Rhythmus eingespielt, der wunderbar funktioniert.

Die Session 2017 hatte ein paar Neuerungen zu bieten: Statt Freitags fand sie erstmalig an einem Samstag statt, eine Vorband kam zum Einsatz und ein neuer Burger an der Rhythmusgitarre feierte Bühnenpremiere.

Inzwischen ist etwas Zeit vergangen und es sind diverse Rückmeldungen eingetrudelt: Alles dabei von “Beste Splitthalle seit Langem” bis “Das müsst ihr nächstes Mal gaaaanz anders machen”. Jedermanns Geschmack 100%-ig zu treffen ist nicht ganz einfach. Überwiegend waren aber alle Besucher begeistert – vom Veranstalterteam ganz zu schweigen.

Mein persönliches Fazit: Noch nie vorher hat das Zusammenspiel des “Teams Splitthalle” so gut funktioniert, wie heuer: Proben, Vorbereitung/Planung, Auf-/Abbau, Durchführung. Jeder hat sich eingebracht und zu einem gelungenen Abend beigetragen. Es ist mir daher wichtig, alle “Erfolgsgaranten” hier namentlich zu nennen:

  • Markus für’s Klarmachen der Location
  • Die Rockad’n:
    Patrick, Jürgen, Robert, Mike, Gerald und Günter für’s “Supporten”
  • Jürgen zusätzlich fürs Abmischen
  • Unsere bandnamenlosen Nachwuchsrocker fürs “Intermezzo”:
    Flori, Michi, Raffael, Xaver
  • Christoph, Hanne und Monika von der Speisen- und Getränkefraktion
  • Sigg und Säbb, unsere Band-Paparazzi
  • meine MitBurger: Benji, Christian, Kathrin, Michi und Peter alias Lemmy

last but not least: Merci allen, die da waren!!!
und ein herzhaftes “Pech gehabt” allen, die dann doch nicht kamen 😉

by Sigg & Säbb

by Säbb

by Sigg

Comments

comments